e-Scooter kaufen oder mieten? Die Vor- und Nachteile

Angefangen hat der neue Trend in den USA und seit einiger Zeit sind sie nun auch in deutschen Städten nicht mehr wegzudenken. Die Rede ist von e-Scootern. Eigentlich gibt es e-Scooter schon seit den 1990er Jahren, doch erst das innovative Konzept zweier amerikanischer Firmen hat sie einem größeren Publikum bekannt gemacht.

e-Scooter kaufen oder mieten? Die Vor- und Nachteile
e-Scooter kaufen oder mieten? – Photo by Jonas Jacobsson on Unsplash

e-Scooter mieten oder kaufen? Was ist besser für mich?

Die e-Scooter Verleih Firmen Lime und Bird entwickelten zwei Apps, mit denen die e-Scooter an jedem beliebigen Ort gemietet werden können, ohne dass es einen stationären Verleih gibt. Viele andere Firmen erkannten den Trend und sprangen auf den Zug auf, sodass e-Scooter mieten heute in vielen großen Städten auch in Deutschland möglich ist.

Mittlerweile können auch viele E-Scooter Modelle käuflich erworben werden. Falls du dem Trend folgen willst, stellt sich also die Frage, ob du einen e-Scooter kaufen oder lieber mieten solltest. Beide Alternativen haben Vor- und Nachteile, die im Folgenden gezeigt werden.

E-Scooter mieten – die Vorteile

Durch viele Anbieter können e-Scooter an jeder Ecke gemietet werden und alles, was du dafür benötigst, ist die Anmeldung bei einer App auf dem Smartphone.

Die Kosten für die Miete sind relativ gering und bewegen sich zwischen 15 bis 25 Cent pro Minute.

Zudem musst du dir beim Mieten keine Gedanken über die Instandhaltung oder das Aufladen eines e-Scooters machen.

E-Scooter mieten – die Nachteile

Ein Nachteil beim Mieten eines e-Scooters ist, dass du nicht ständig einen in der Nähe hast, sondern eventuell erstmal die Gegend absuchen musst, wenn du einen brauchst.

  • Außerdem hast du, bei einem gemieteten e-Scooter keine Schutzausrüstung,
  • die Anbieter weisen in ihren Richtlinien daraufhin,
  • dass jeder selbst seine Schutzausrüstung mitbringen sollte.

Aus diesem Grund tragen die meisten keinerlei Schutzausrüstung, wenn sie einen e-Scooter mieten und in der Stadt fahren.

E-Scooter kaufen – die Vorteile

Einen e-Scooter zu kaufen bietet dir einige Vorteile.

Du kannst deinen e-Scooter so einstellen und stylen, wie er dir am besten gefällt und zu deinem Stil passt. Außerdem musst du nicht erst lange suchen, wenn du losfahren willst, sondern du hast deinen e-Scooter immer da, wo du ihn brauchst.

Wenn du dich entscheidest, einen e-Scooter zu kaufen, kannst du dir dein gewünschtes Modell selbst aussuchen, so kannst du dir zum Beispiel einen e-Scooter aussuchen, der über eine große Reichweite verfügt oder chic aussieht.

Gerade für Berufstätige, die mit dem e-Scooter zur Arbeit fahren wollen, bietet ein gekaufter e-Scooter weitere Vorteile, denn es existieren leichte, zusammenklappbare Modelle, die sich bequem tragen lassen. Dadurch kann dein persönlicher e-Scooter leicht im Büro verstaut werden. Wer einen e-Scooter selbst besitzt, ist eher dazu angehalten, sich auch die Schutzausrüstung zu kaufen und ist damit sicherer unterwegs.

Auf lange Sicht gesehen sparst du Geld, wenn du einen e-Scooter kaufst, statt zu mieten, besonders wenn du häufig fährst. Einige Modelle sind dabei besonders kostengünstig in der Anschaffung. Allerdings kannst du auch nicht allzu viel Qualität bei einem billigen E-Scooter erwarten. Die Batterien sind meist schwach, daher macht es Sinn, etwas mehr zu investieren, verglichen mit allen anderen Fortbewegungsmitteln, ist es immer mehr noch deutlich günstiger und rentiert sich mit der Zeit.

E-Scooter kaufen – die Nachteile

Einen E-Scooter kaufen bringt auch Nachteile, so musst du deinen E-Scooter zuhause selbst aufladen. Du musst dich selbst um die Instandhaltung kümmern, das verursacht unter Umständen Kosten. Bist du mit deinem eigenen E-Scooter unterwegs, musst du dir auch Gedanken machen, wo du ihn sicher abstellen und evtl. abschließen kannst.

Die Vorteile der neuen e-Scooter mit Straßenzulassung

E-Scooter sind der neue Trend und egal ob gekauft oder gemietet, bieten sie mit Straßenzulassung viele Vorteile, ganz zu schweigen vom Spaß-Faktor. Die meisten Strecken, die innerhalb der Stadt zurückgelegt werden, sind Kurzstrecken, die zum Großteil mit dem Auto gefahren werden.

E-Scooter sind die ideale alternative für kurze Strecken in der Stadt. Auch für den Weg zur nächsten Busstation, Bahnhof oder U-Bahn-Station sind e-Scooter eine gute Möglichkeit – keine Parkplatzsuche mehr, warten auf ein Taxi oder den Bus. Die Argumente, wie oben gesehen, sprechen nach einer Abwägung für den Kauf, anstatt zu mieten. Finanziell und ökologisch überwiegen klar die Vorteile beim Kauf. Jetzt deinen e-Scooter kaufen und losfahren.

E-Scooter – die Zukunft der urbanen Mobilität

In den USA und teilweise auch in Deutschland entstand, kurz nachdem die e-Scooter die Städte erobertet hatten, eine Diskussion, bei der einige fragten, wo die e-Scooter fahren sollten,

  • für den Bürgersteig seien sie zu schnell und gefährdeten die Fußgänger,
  • die Radwege seien zu klein, außerdem fehle noch
  • die Infrastruktur und auf der Straße seien sie selbst in Gefahr.

Andere fragten, wo die e-Scooter abgestellt werden sollten, da es keine stationäre Verleihstelle gibt, wurden sie oft einfach auf dem Gehweg liegen gelassen, was zu Chaos in den Städten führte. Doch abgesehen von diesen Fragen sieht die große Mehrheit der Menschen das unglaubliche Potential der e-Scooter für die Zukunft der Mobilität in Städten.

Unzählige Argumente sprechen für die innovative, bequeme und nicht zuletzt freudige Art der Fortbewegung.

Eines der Hauptargumente für das e-Scooter Fahren lautet, dass sie den Verkehr entlasten.

Viele nutzen e-Scooter bereits, um zur Arbeit zu fahren, das reduziert Staus und ist dabei angenehmer als mit der U-Bahn oder dem Bus zu fahren.

Ein weiteres dickes Plus für E-Scooter ist der Umweltschutz – e-Scooter können einen Beitrag zur Reduzierung der giftigen Abgase in den Städten leisten. Doch wenn es um den Umweltschutz geht, ist die Wahl einen e-Scooter zu kaufen deutlich umweltschonender, denn einen e-Scooter mieten, ist bei weitem nicht so umweltfreundlich, wie viele denken.

Die gemieteten e-Scooter werden meist nachts von Mitarbeitern der Firmen aufgeladen, repariert und an Orte gebracht, wo sie leichter zugänglich sind. Dafür fahren die Firmenmitarbeiter mit großen Wagen durch die Städte. Durch den häufigen Gebrauch und häufig auch den Missbrauch bei gemieteten e-Scootern ist die Lebensdauer stark verkürzt, die meisten halten nicht mal ein Jahr durch.

Das bedeutet, wenn es um die Umweltverträglichkeit geht, sind gekaufte e-Scooter klar die bessere Lösung. Doch gemietete e-Scooter bieten ebenso Vorteile.