Ab wie viel Jahren darf man e-Scooter fahren?

Seit Juni 2019 sind Elektro Roller auf unsern Straßen erlaubt. Rund 10.000 Elektro Roller sind bereits auf Deutschlands Straßen unterwegs. Dort kann man sich Elektro Roller ausleihen. Aber sind wir zu sorglos im Umgang mit diesen neuen Flitzern? Hier erfährst du alles, was du über den E Scooter wissen musst.

sxt-scooters-max-ekfv-mit-strasenzulassung
sxt-scooters-max-ekfv-mit-strasenzulassung

Ein Elektro Scooter ist ein von einem Elektromotor angetriebener Roller. Seine Batterie muss man regelmäßig an einer Steckdose aufladen. In Großstädten findet man sie zum Ausleihen herumstehend. E-Scooter kann man natürlich selber kaufen, jedoch sind sie noch eher teuer: Günstige kosten zwischen 300 und 400 Euro.

Ab welchem Alter darf man Elektro Roller fahren?

Das Mindestalter, um die e Scooter zu fahren beträgt 14 Jahre. Es gibt jedoch auch Elektro Roller, die bereits ab dem Alter von 12 Jahren gefahren werden dürfen. Diese Roller haben eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 12 kmh eingebaut. Roller, die du überall auszuleihen kannst, fahren aber 20 kmh. Dieses wurde gesetzlich festgelegt.

Mit einem Elektro Roller darfst du zwischen 6 – 20 km pro Stunde fahren.

Da diese Roller als sogenannte Elektrokleinstfahrzeuge gelten. Nach dem Bundesamt für Justiz dürfen Nutzer diese Fahrzeuge wie Fahrräder benutzen: Das Fahren auf Radwegen, Radfahrstreifen sowie auf Fahrradstraßen ist erlaubt – nur dann, wenn diese fehlen, darf ein Elektro Scooter auf der Straße gefahren werden. Der Gehweg ist immer tabu!

icon-zulassung

Brauchst du für den e Roller einen Führerschein?

Der Elektro Scooter darf ohne Führerschein gefahren werden. Wer einen Roller jedoch selbst besitzt, benötigt dafür eine spezielle Versicherung. Öffentliche Straßen dürfen mit einem Roller nur benutzt werden, wenn dieser eine gültige Versicherungsplakette für Elektrokleinstfahrzeuge hat, so ähnlich wie ein Mofa.

Das gilt für die e Scooter, welche mindestens 6 kmh pro Stunde fahren. Voraussetzung hierfür ist eine Allgemeine Betriebserlaubnis, der Hersteller vom Kraftfahrt-Bundesamt.

Wichtig: Wer einen Elektro Roller ausleihen will, muss meist bestätigen, dass er oder sie volljährig ist. Abhängig vom Anbieter muss auch der Fahrer 18 Jahre und älter sein. Deshalb solltest du genau hinsehen, ob dir das Benutzen erlaubt ist!

An welche Regeln musst du dich halten?

Du musst den Radweg benutzen, sofern einer vorhanden ist, ansonsten musst du mit deinem e Roller auf der Straße fahren. Die Benutzung des Gehwegs ist verboten und kostet bis maximal 30 EUR Strafe. Einen Elektro Scooter zu fahren ist auf der Autobahn verboten.

icon-features

Ist der eScooter Helm Pflicht im Straßenverkehr?

Der Roller muss eine Lenk- bzw. Haltestange sowie zwei Bremsen, Licht und eine helle Glocke haben. Eine Helmpflicht besteht jedoch bisher nicht. Verkehrsexperten raten auch wenn der Helm keine Pflicht ist, kann er im Ernstfall schützen und sollte aufgesetzt werden.

Jeder muss die Verkehrsregeln beachten auch du: Zu deiner persönlichen Sicherheit und der von anderen Verkehrsteilnehmern. Es drohen zudem hohe Geldstrafen. Fahren über die rote Ampel kostet dich soeben mal 180 EUR.

Die Roller sind nur für eine Person zugelassen und darf auch nur von 1 Person gefahren werden. Wenn du dagegen verstößt, riskierst du ein Bußgeld. Das Fahren mit zwei Personen ist gefährlich und deshalb verboten.

Wie kannst du dir einen Elektro Scooter ausleihen?

Wenn man keinen eigenen e Roller besitzt, kann sich einen ausleihen. In den großen Städten findet man sie auf den Straßen einfach herumstehend.

  • Dafür musst du dir vom Anbieter des Rollers die App herunterladen.
  • In dieser App findest du auf einer Straßenkarte alle gerade ungenutzten Roller vor.
  • Um einen der Scooter entriegeln zu können, brauchst du einen Euro.
  • Eine Minute Fahrzeit kostet dann circa 15 Cent.

Die Leihgebühr bezahlt man meist mit einer Kreditkarte, deshalb können Minderjährige die Roller nur zusammen mit ihren Eltern ausleihen.

Darf man e Scooter fahren wenn man Alkohol getrunken hat?

Für E-Scooter gilt laut Polizei dieselbe Promille-Grenze wie bei einem Auto – nämlich 0,5 Promille laut Straßenverkehrsgesetz. Wer mit einem Promillegehalt von 0,5 bis 1,09 fährt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und bekommt einen Bußgeldbescheid, wenn die Polizei ihn erwischt. Ab 1,1 Promille ist es bereits eine Straftat.

icon-schloss

Wo darf der Elektro Roller abgestellt werden?

Laut der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung kannst du den e Scooter überall dort abstellen, wo Fahrräder abgestellt werden dürfen – also auf einem Gehweg, auf Plätzen und in den Fußgängerzonen. Fußgänger dürfen aber durch den e Scooter nicht behindert werden.

Der e Roller darf bereits von einem 14 Jahre alten Fahrer gefahren werden. Es gelten dabei aber einige Regeln an die du dich zu halten hast. Die Verletzungsgefahr dabei ist nicht zu unterschätzen! Daher solltest du immer einen Helm tragen auch wenn es keine Helmpflicht gibt. Das Ausleihen ist für Minderjährige schwierig.