SXT Scooter – SXT MAX eKFV im Test – Daten, Features, Preis

Wer heute durch die Innenstadt läuft, kann gut sehen, dass e-Scooter immer häufiger durch unsere Straßen rollen. Dies liegt daran, dass es sich um einen Trend handelt und die Entwickler immer bessere Fahrzeuge herstellen. Eines davon ist der neue e-Scooter SXT MAX eKFV mit Straßenzulassung den wir dir hier näher vorstellen.

SXT Scooter mit Straßenzulassung - MAX eKFV im Test - Daten, Features, Preis
SXT Scooter mit Straßenzulassung – MAX eKFV im Test – Daten, Features, Preis

SXT Scooter MAX eKFV im Test – Daten & Fakten

Dabei sind die SXT Scooters einer der weltweit erfolgreichsten Sharing Modelle, die es auf dem Markt gibt. Immer mehr Sharing- und Verleih Dienstleister greifen auf die SXT Scooters zurück, weil es sich bei diesem Fahrzeug um superstabilen und widerstandsfähig Elektroroller handelt. Bei diesem e-Scooter handelt es sich um ein Fahrzeug, welches aufgrund der Langlebigkeit und Sicherheit für die Straße zugelassen ist.

Der neue SXT Scooter MAX eKFV ist hier erhältlich –> Zum Angebot

Alle Daten auf einen Blick:

  • Preis: ab 1100.- EUR
  • Reichweite: 40 km
  • Maximale Belastbarkeit: 100 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 20 km/h
  • Akkuleistung: 460,8 Wh
  • Motorleistung: 350 Watt
  • Licht: JA
  • Gewicht: 23 kg
  • Straßenzulassung: JA
  • Akkuladezeit: 6 Stunden
  • Bereifung: 10 Zoll Luftreifen
  • Akkutechnologie: Li-Ion

Produktfeatures des SXT Scooter  MAX eKFV

Bei den SXT Scooters handelt es sich um die Endverbraucherversion. Die Komponenten der Modelle zuvor wurden soweit, wie es nur geht optimiert und bei diesem Modell entsprechend umgesetzt. Dadurch wurde die Lebenszeit der Komponenten und des Akkus deutlich verbessert und auch die Widerstandsfähigkeit erheblich gesteigert.

icon-features-grau

Austattung des SXT Scooter MAX eKFV

Der SXT MAX eKFV verfügt über zwei voneinander unabhängig funktionierende Bremsen. Es handelt sich dabei um zwei Trommelbremsen, die an der Vorderachse elektromagnetisch kombiniert sind.

escooters-sxt-max-ekfv
sxt-max-ekfv
escooters-sxt-max-ekfv
sxt-max-ekfv

Was die Beleuchtung betrifft, entsprechen alle Kriterien der Elektrokleinstfahrzeugverordnung. Die Beleuchtung ist durch Fron-, Rück-, sowie Seitenreflektoren gewährleistet und sorgt auch bei Dunkelheit dafür, dass andere Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug nicht übersehen.

Das Steuergerät IP67 des SXT MAX eKFV wurde staubgeschützt- und wasserdicht verbaut. Auch der Akku wurde nach IP54 staub- und wassergeschützt verbaut, um das System des e-Scooters soweit es geht vor Schäden zu schützen.

icon-licht-grau

Technische Daten des SXT Scooter

Bei dem Antrieb des SXT Scooters handelt es sich um einen bürstenlosen Nabenmotor. Dieser Motor weist eine Nennleistung von 350 Watt auf. Angetrieben wird der Motor von einem Lithiumakku mit einer Spannung von 36 V und einer Ladung von 12,8 Ah, was sich als reichweiten stark erweist.

Die Akkukapazität verfügt über so viel Energie, sodass Distanzen von 40 km bis auf Weiteres gefahren werden können.

Dabei ist es nicht mal notwendig den Akku in dieser Zwischenzeit neu aufzuladen. Mitgeliefert wird ein Ladegerät, welches für kurze Ladezeit sorgt. Dieses Ladegerät ist in der Lage den Akku mit 2 A innerhalb von 6 Stunden komplett aufzuladen.

Dass komfortable Fahren des SXT MAX eKFV ist den Reifen zu verdanken. Bei den Reifen handelt es sich um eine Vollgummibereifung. Dadurch wird eine hervorragende Haftung auf den Straßen zur Sicherheit des Fahrenden garantiert, sodass eine Gefahr auszurutschen ausgeschlossen ist. Bei der Radgröße wurden 10 Zoll gewählt. Dadurch wird eine gute Straßenlage gewährleistet und außerdem eine gute Fahrdynamik erzeugt.

Für den Rahmen wurde eine hochfeste Aluminiumlegierung verwendet. Anders als bei der Sharing Version ist die Lenkstange beim SXT MAX klappbar. Dadurch kann der SXT Scooter bequem in einem Kofferraum eines Wagens untergebracht und transportiert werden. Somit bietet es sich auch an, das Elektrofahrzeug mit in den nächsten Urlaub zu nehmen, weil es leicht zu transportieren ist.

Auch kann der Elektro-Scooter im Bus und in der Bahn transportiert werden, weil sich das Fahrzeug als platzsparend erweist. Aufgrund der Flexibilität und Einfachheit kann der e-Scooter mit in die Stadt genommen werden. Im Falle, dass Hindernisse auftauchen, oder eine längere Strecke mit einem Fahrzeug bewältigt werden muss, kann der e-Roller ohne Schwierigkeiten mitgenommen werden.

Auch wenn sich auf den Straßen eine zu große Menschenmasse bilden sollte, kann der e-Scooter wegen des leichten Gewichts von 23 kg zusammengeklappt und mit bloßen Händen transportiert werden. Bei dem Gewicht von 23 kg handelt es sich um das Gesamtgewicht des SXT MAX eKFV inklusive Akkupack.

icon-tempo-grau

Die erlaubte Geschwindigkeit

Die maximale zu erreichende Geschwindigkeit mit dem SXT Scooter MAX eKFV beträgt 20 km/h. Dabei wurde die diese Geschwindigkeitsgrenze sowohl gesetzlich limitiert und elektronisch abgeriegelt, um die Sicherheit gegenüber dem Fahrenden und allen anderen Verkehrsteilnehmern zu gewährleisten. Da es sich um eine nicht allzu hohe Geschwindigkeit handelt, sollte das Fahrzeug nicht auf der Straßen der Innenstadt befahren werden, um andere Verkehrsteilnehmer wie PKW und andere Transportmittel nicht auszubremsen. Deshalb ist es empfehlenswert, mit dem Elektrofahrzeug auf einem Fahrradweg zu fahren.

SXT Scooter MAX eKFV mit Straßenzulassung

Bei dem Elektrofahrzeug handelt es sich nach der Elektrokleinstfahrzeug-Verordnung um ein zugelassenes Fahrzeug für die Straße. Somit sind strikt die Regeln des Verkehrs einzuhalten und auch auf die Schilder zu achten.

Auch gibt es eine Regelung für das Mindestalter des Fahrzeugführers. Dabei wurde gesetzlich festgelegt, dass das Mindestalter der SXT Scooter führenden Person mindestens 14 Jahre sein muss, um Straßenverkehr teilnehmen zu können. Dabei ist es keine Pflicht, einen Führerschein zu besitzen.

icon-schloss-grau

Das e-Scooter Zubehör

Zusätzliches Material für das Elektrofahrzeug gibt es soweit nicht. Nach Bedarf kann e-Scooter Zubehör nachgekauft werden. Dabei können für den Komfort und dich Sicherheit entweder Handschuhe oder ein Helm erworben werden, der vor Kopfverletzungen schützen soll.

Deine Sicherheit beim e-Scooter fahren

Den Gesetzen zufolge ist es keine Pflicht, einen Helm zu tragen. Dennoch könnte es sich als nützlich erweisen. Dadurch, dass es sich um keine Schrittgeschwindigkeit handelt, könnten beim Sturz vermeidbare Schäden entstehen.

Der Helm kann den Kopf entsprechend vor Verletzungen schützen.

Es gilt eine Versicherungspflicht für e-Scooter in Deutschland. Du benötigst eine gültige ABE und Prüfplakette, wenn du auf das Fahrzeug täglich angewiesen bist und sehr oft in der Innenstadt fährst. Dadurch erhöht sich natürlich das Risiko einen Unfall zu verursachen. Eine Versicherung würde vor hohen Kosten sichern und somit den Verkehrsteilnehmer eines Elektrofahrzeugs schützen.

icon-versicherung-grau

e-Scooter fahren ist umweltfreundlich

Da es sich um ein Elektrofahrzeug handelt, ist ein besonderer Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt worden. Dadurch, dass der Motor komplett elektrisch angetrieben wird, gibt es keine Abgase seitens des Elektrofahrzeugs, die einen negativen Einfluss auf die Umwelt haben könnten.

Generell kann nicht 100 % gesagt werden, dass es sich um ein umweltfreundliches Fahrzeug handelt, dass es vom Strom betrieben wird, der auf Kosten der Natur geht. Auch bei im Falle von Reifenwechsel, entsteht sozusagen unbrauchbares Material, welches für eine Erhöhung des CO2 Ausstoßes verantwortlich ist. Jedoch in so kleinen Mengen, dass es nicht mal Frage kommt, diesen Aspekt zu kritisieren. Dennoch sind Elektrofahrzeuge im Vergleich zu Fahrzeugen, welche vom Benzin angetrieben werden, deutlich umweltfreundlicher.

Beim e-Scooter handelt es sich um ein nahezu umweltfreundliches Fahrzeug mit einer Straßenzulassung. Die angenehme Geschwindigkeit von 20 km/h erlaubt es Nutzer dieses Fahrzeugs kleinere Strecke zu überwinden und dadurch einen Beitrag zur Umwelt zu leisten und auch gleichzeitig durch einen Verzicht auf eine Fahrt mit dem Auto, Geld einzusparen. Die kurze Akkulaufzeit ermöglicht es, Distanzen von bis zu 40 km zu bewältigen.

Praktisch eignet sich der e Scooter SXT MAX eKFV für Menschen, die eine kleinere Distanz zur Arbeit haben. Somit könnten durch eine tägliche Nutzung eine Menge Sprit-Kosten eingespart werden. Außerdem eignet sich das Elektrofahrzeug sehr gut für kleinere Fahrten durch die Innenstadt. Wer auf Reise gehen möchte, kann das Elektrofahrzeug ohne große Mühe mit nehmen. Dadurch, dass das Fahrzeug klappbar ist und ein leichtes Gewicht hat, kann es entweder im Kofferraum verstaut werden oder als Gepäck mitgenommen werden.

Wenn eine tägliche Nutzung nicht auszuschließen ist, kann die betreffende Person sich durch den Erwerb eines Helms vermeidbare Verletzungen ersparen. Außerdem kann eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden, um sich vor Unfällen zu schützen, die sowohl von der betreffenden Person oder von anderen Verkehrsteilnehmern verursacht werden könnten. Da kein Führerschein notwendig ist und das Mindestalter für das Nutzen des Fahrzeugs 14 Jahr beträgt, ist dem e-Scooter jede Menge Freiheit geboten.